Die Initiative Werterhalt und Weitergabe kooperiert mit der Stiftung Wertebündnis Bayern

Pressemitteilung vom 08.05.2018

München – „Theorie wird niemand von den Stühlen reißen, sondern nur das, was in der Praxis stattfindet“, sagte Horst Seehofer am 19. Oktober 2015 in der Münchner Residenz, als das Wertebündnis Bayern durch die Errichtung einer Stiftung zukunftsfähig gemacht wurde.

Das Wertebündnis Bayern wurde am 1. März 2010 von Ministerpräsident Horst Seehofer ins Leben gerufen und seitdem „blüht es…“, wie er sagt.
Ziel ist es, junge Menschen zum Nachdenken über Wertefragen anzuregen, mit ihnen zu diskutieren und sie zum Handeln zu ermuntern – das möchte das Wertebündnis Bayern erreichen gemäß dem Motto: „Gemeinsam stark für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene“.

„Die Initiative Werterhalt und Weitergabe möchte Vorbilder präsentieren, die den Gedanken ‚Erhalten durch Weitergabe‘ verkörpern und weitertragen“, erklärt Prof. Dr. phil. Stephan Lang zur Gründung seiner Initiative Werterhalt und Weitergabe – ebenfalls im Jahr 2010.
Der Initiativpreis Werterhalt und Weitergabe wurde 2010 zum ersten Mal an Florian Streibl vergeben und danach in Folge jedes Jahr an herausragende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur.„Aus den jungen Menschen von heute starke Erwachsene von morgen machen“ ist das Anliegen von Ministerialrätin Dr. Andrea Taubenböck, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Wertebündnis Bayern. „In den gemeinsamen Projekten der Bündnispartner können junge Menschen konkret, lebendig, lebensnah Werte erfahren.“

So geschieht es hautnah in dem Projekt „Bayern schmeckt“, in welchem am praktischen Beispiel demonstriert wird, wie ansteckend Begeisterung ist. Es zeigt jungen Menschen den Wert von Lebensmitteln, gesunder Ernährung und Esskultur. Eine im Projekt aktive Jungköchin stellte fest: „Für andere kochen ist der schönste Beruf der Welt“.

Jetzt, im Jahr 2018, finden die beiden Werteinitiativen zueinander und bilden eine Kooperation. Initiative Werterhalt und Weitergabe von Prof. Dr. Stephan Lang und die Stiftung Wertebündnis Bayern unter der Leitung von Dr. Andrea Taubenböck verbinden sich nahtlos, zum Einen, um Lebenswerke weiterzugeben – zum Anderen, um die nächste Generation darauf vorzubereiten, diese anzunehmen.

*** Die diesjährige Preisverleihung des Initiativpreises Werterhalt und Weitergabe findet am 8. Juni im festlichen Ambiente von Schloss Nymphenburg statt. Der Preisträger wird für sein herausragendes kulinarisches Lebenswerk ausgezeichnet. ***

Download Pressemeldung

Pressemeldung der Heinz Winkler GmbH