Projekt „mehrWERT Demokratie“ 2018-06-12T12:14:39+00:00

Project Description

mehrWERT Demokratie

PROJEKT

Für die heutige Schülergeneration ist es selbstverständlich, in einem Land aufzuwachsen, in dem es Meinungsfreiheit, freie Wahlen und soziale Absicherung gibt. Dass sie sich mit diesen Errungenschaften unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft bewusst auseinandersetzt, ist das Ziel des Projekts mehrWERT Demokratie.

Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche ab acht Jahren, um ihre demokratische Werthaltung zu fördern und ihre Bereitschaft zum Mitmachen zu stärken. Verwirklicht werden diese Ziele in einwöchigen Schullandheim-Kursen mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie Extremismus, Kommunal-, Landes- und Europapolitik, bürgerliches Engagement, Schule und Zeitgeschichte.

Der Vorteil: Im Schullandheim lernen Kinder und Jugendliche, als Gemeinschaft zu leben – so lässt sich Demokratie konkret und praxisnah erfahren.

VIDEOS

Videothek von mehrWERT Demokratie

 

Mit dem Kopf durch die Mauer. Eine Fluchtgeschichte

Symphonischer Akt „Werte leben – Demokratie stärken“

Symphonischer Akt „Werte leben – Demokratie stärken“

PRESSEMITTEILUNGEN

Schüler befassen sich eine Woche lang intensiv mit Demokratie

Landrat Thorsten Freudenberger übergibt Zertifikate für erfolgreiche Teilnahme an Schullandheimwoche

Intensiv mit dem Thema „Demokratische Bildung“ befassten sich eine Woche lang Schülersprecher sowie Klassensprecher der Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien im Landkreis Neu-Ulm. Im Schullandheim Schloss Vorra in Mittelfranken diskutierten sie über Demokratie, Extremismus und Islamismus. Zudem wurden Workshops passend zum Thema sowie eine Fahrt nach Nürnberg angeboten. Landrat Thorsten Freudenberger überreichte jetzt im Landratsamt Neu-Ulm die Zertifikate an die Schülerinnen und Schüler für die erfolgreiche Teilnahme an dieser Woche.

Den ausführlichen Artikel, erschienen auf der Homepage des Landkreises Neu-Ulm, können Sie hier nachlesen.

MehrWERT DEMOKRATIE: „Berater für Demokratieerziehung“ erhalten Zertifikate

In einer Feierstunde im Bayerischen Landtag wurden den Beratern für Demokratieerziehung am 26. Oktober die Zertifikate durch Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich und Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger überreicht.

Auf der Basis der Ziele und Inhalte von „mehrWERT Demokratie“ beschäftigten sich die Lehrkräfte in vier Fortbildungseinheiten in den Schullandheimen Wartaweil, Riedenburg, Pottenstein und Bad Windsheim mit den Themen „Demokratische Werte und Wertebildung“, „Gefährdung der Demokratie durch Extremismus“, „Demokratische Institutionen und Prozesse“ und „Bürgerschaftliches Engagement“. Auch lernten sie verschiedene methodische Verfahren kennen wie „Demokratische Kommunikation“, „Plan- und Simulationsspiele“, „Poetry Slam“, „Theaterpädagogik“ und „Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen“.

Die ausgebildeten Lehrkräfte sollen Ansprechpartner für Schulen insbesondere in Bezug auf „mehrWERT Demokratie“, aber auch hinsichtlich der schulischen Demokratieerziehung allgemein sein. Außerdem sollen sie Kontakte zwischen Schulen, Experten, Verbänden und Bildungseinrichtungen vermitteln sowie als Referenten in der Lehrerbildung über Programme, Aktivitäten und didaktisch-methodische Ansätze informieren.

Die entsprechende Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst finden Sie hier.

PROJEKTTRÄGER

Bayerisches Schullandheimwerk e.V.
Rückersdorfer Straße 43
90552 Röthenbach a.d. Pegnitz
Telefon: +49 911 5404054
E-Mail: bshw@online.de
Internetauftritt: www.schullandheim-bayern.de

PROJEKTWEBSITE

PROJEKTÜBERSICHT