„Liberation Concert in Bayern”

Bereits am 27. Mai 2020 fiel der Startschuss des Wertebündnisprojekts „Liberation Concert in Bayern“. Dieses Datum markiert den 75. Jahrestag des am 27. Mai 1945 in Landsberg am Lech stattgefundenen „Liberation Concerts“. Nach coronabedingten Verzögerungen konnte das Projekt nun realisiert werden.

“Die Macht der Musik. Hoffnung für die Zukunft.”
Nach Ende des zweiten Weltkriegs wurden befreite KZ-Gefangene in St. Otilien untergebracht. Die Musikerinnen und Musiker unter ihnen organisierten sich zu einem Orchester und erarbeiteten ein Programm – das am 27. Mai 1945 als “Liberation Concert” aufgeführt wurde.

77 Jahre später, am 21. Mai 2022 wurde in Landsberg am Lech die Festwoche unter dem Titel “Here we are, Landsberg” eröffnet. Auf dem Programm standen Konzerte, Musikworkshops, Filme, Begegnungen, Diskussionen und eine Ausstellung zum Thema. Fulminanter Höhepunkt aber war das eigentliche “Liberation Concert”, das am 27. Mai zweimal aufgeführt wurde. Unter großem öffentlichen Interesse kamen sowohl Solisten als auch Ensembles der Bayerischen Philharmonie sowie das Jugendkammerorchester der Musikschule Landsberg auf die Bühne und berührten und begeisterten das Publikum.

Einen Eindruck der Festwoche und Konzerte vermittelt der Beitrag des Bayerischen Rundfunks.

Das Wertebündnis-Projekt „Liberation Concert in Bayern“ richtet sich an Schulen und außerschulische Einrichtungen in ganz Bayern mit dem Ziel, Erinnerungsarbeit zu leisten und ein Bewusstsein für die Geschichte der rund 200 DP-Camps in Bayern zu schaffen – und die Idee des „Liberation Concerts“ an Schülerinnen und Schüler heranzutragen.

Weitere Informationen zum Projekt