Wertebündnispartner diskutieren Gegenwartsherausforderungen und Zukunftsvisionen

Pressemitteilung vom 12.07.18

„Wertebündnis Bayern im Gespräch mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann und der Ehrenamtsbeauftragten Gudrun Brendel-Fischer“

Am 12. Juli fand die 28. Vollversammlung des Wertebündnis Bayern statt. Das Motto: Zukunft Ehrenamt. (#wertebuendnisbayern).

  • Wertebündnispartner tragen Gegenwartsherausforderungen und Zukunftsvisionen im Ehrenamt an die Ehrenamtsbeauftragte der Staatsregierung, Gudrun Brendel-Fischer, heran.
  • Im Gespräch mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann bekräftigen die Bündnispartner die Wertebasis unserer freiheitlichen Demokratie.
  • Das Wertebündnis Bayern wählt einen neuen Sprecherrat.

Gudrun Brendel-Fischer hat in ihrem neuen Amt als Ehrenamtsbeauftragte bereits viele Ideen gesammelt, wie man das Ehrenamt zukunftsfest und attraktiv auch für jüngere Menschen gestalten kann: flachere Hierarchien, Bürokratieabbau, finanzielle Anreize durch angemessene Aufwandsentschädigungen, mehr Möglichkeiten für Menschen mit Handicap sich im Ehrenamt zu engagieren, etc. In einer lebhaften Diskussion bringen die Bündnispartner Praxisbeispiele und Anregungen aus ihren jeweiligen Fachbereichen und Engagementstrukturen ein.

StM Dr. Florian Herrmann bezeichnet das Wertebündnis Bayern als „Erfolgsgeschichte“, denn in diesem starken Netzwerk seien alle relevanten gesellschaftlichen Kräfte vereint, um gemeinsam die grundlegenden Werte unseres Zusammenlebens voranzubringen. Die Staatsregierung sei sich sehr bewusst, dass „der freiheitliche, säkularisierte Staat von Voraussetzungen lebe, die er selbst nicht garantieren kann.“ (Ernst-Wolfgang Böckenförde) Gerade deshalb seien „Wertestifter“ wie das Wertebündnis Bayern unverzichtbar.

Das Wertebündnis Bayern hat einen neuen Sprecherrat gewählt. Wir gratulieren!

Auch die vom Wertebündnis entsandten Mitglieder in das Kuratorium der Stiftung Wertebündnis Bayern wurden neu gewählt. Wir gratulieren Matthias Fack (Bayerischer Jugendring) und Wilfried Mück (Freie Wohlfahrtspflege Bayern), ebenso den beiden Stellvertretern Mark Mast (Bayerische Philharmonie) und Prof. Dr. Karin Schnebel (Gesellschaftswissenschaftliches Institut München für Zukunftsfragen).

#wertebuendnisbayern:
Seit der Gründung im Jahr 2010 hat sich das Wertebündnis Bayern zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Mittlerweile vereint das Bündnis über 160 Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, darunter Kirchen, Religionsgemeinschaften, Lehrer- und Elternverbände sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

2015 wurde das Wertebündnis mit der Gründung der Stiftung durch den Freistaat Bayern zukunftsfähig gemacht. Aufgabe der Stiftung ist es, das Wertebündnis zu unterstützen, um auch in Zukunft die für den Zusammenhalt in einer demokratischen Gesellschaft relevanten Werte ins Bewusstsein zu rufen.