„Wertebündnis Bayern lotet mit namhaften Referenten den Zusammenhang von digitaler Transformation und Wertefragen aus“

Auf der 27. Vollversammlung des Wertebündnis Bayern am 13. März 2018 kamen 140 Wertebündnispartner zusammen, um sich über das hochaktuelle Thema der digitalen Transformation unter dem Blickwinkel von Wertefragen auszutauschen. Praktiker aus den eigenen Reihen setzten Schlaglichter zur digitalen Transformation aus Sicht von Wirtschaft und Arbeitswelt, Gesundheit und Journalismus.

Auftakt der Veranstaltung in der IHK-Akademie war ein interaktiver science-sclam, gefolgt von einer rhetorischen Glanzleistung in Form einer Schülerdebatte zum Thema „Soll ‚Bring your own device‘ an bayerischen Gymnasien ab der 10. Klasse verpflichtend eingeführt werden?“. Hochkarätige Redner rudeten das Programm ab: Prof. Dr. Dr. h. c. Julian Nida-Rümelin entwarf in seinem Vortrag eine Ethik der digitalen Informationsgesellschaft, die die verschiedenen Anwendungsbereiche umfasst und in ihrem breiten Ansatz Wertefragen in den Fokus nimmt.
Zur Pressemeldung

2018-03-19T16:35:39+00:00